Berufsunfähigkeitversicherung

Die Absicherung Ihres wertvollsten Gutes, der Arbeitskraft

Berufsunfähigeit RollstuhlDie wichtigste Versicherung sei die Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV), glaubt man den Medien und der Beratung der Verbraucherzentralen. Doch sehen Sie das auch so? Zumindest sollten Sie sich klar machen, dass Statistiken die wir in Deutschland zur Verfügung gestellt bekommen, mehr als dreimal so viele Schadensfälle in einem Jahr im Bereich der "schweren Erkrankungen" bescheinigen als wirkliche BU - Fälle. Denn nicht jeder Herzinfarkt führt wirklich zu einer BU.

Die Freunde der BU - Versicherung sagen hierzu, es gäbe noch weit mehr BU - Leistungsfälle, sofern die Menschen einen privaten Versorgungsvertrag hätten und sich den Rückzug aus dem Berufsleben erlauben könnten. Hierzu kann man nichts Gegenteiliges sagen, hört sich auch glaubhaft an. Die BU - Versicherung ist sicherlich - unabhängig von den schweren Erkrankungen - die wichtigste Police im Bereich der personellen Absicherung der Arbeitskraft. Dies vor allem deshalb, da bei Betrachtung einer BU unrelevant ist, welche Ursache zu dieser geführt hat, sei es -

Foto: Picture-Factory - Fotolia

  • ein Unfall,
  • körperliche oder psychische Leiden
  • schwere Erkrankungen oder
  • der Pflegefall.
  • Zielgruppengerecht

Somit weiss der BU - Versicherte, dass er im Schadensfall eine Leistung beziehen wird. Und alleine das zählt.

Verwerflich bewerten wir, wenn ein Kunde eine Unfallversicherung hat, aber keine BU - Versicherung. Denn genau das wäre eigentlich falsch herum gedacht. Die Unfall zahlt wirklich nur und ausschliesslich im Unfallbereich, bietet somit einen wesentlich geringeren Umfang als eine BU - Versicherung. Die private Pflegezusatzversicherung zahlt erst dann eine Pflegerente den Versicherten, wenn der Versicherte eine Leistung aus der gesetzlichen Pflegerente erhält, quasi als zusätzliche Ergänzung. Der BU Fall wäre jedoch in den meisten Fällen lange zuvor erreicht.

Die Grundfähigkeitsversicherung als weitere Versorgungsmöglichkeit, welche bei Behinderung bzw. Verlust von Grundfähigkeiten eine Rente leistet, zahlt auch erst eine Rente - unabhängig von den Grundfähigkeiten - im Pflegefall (Stufe II), somit in der Regel auch lange nach einer BU. Die einzige Police, die eine Alternative zur reinen BU - Versicherung darstellen kann, ist die Dread Disease Police.

Immerhin gibt es auch Fälle einer schweren Erkrankung, die eben nicht zu einer BU führen, z.B. der erste Herzinfarkt, den die meisten heutzutage überleben und nach einer Reha von sechs Monaten wieder zur Arbeit traben. In diesem Fall hätte der Dread Disease Kunde seine volle Versicherungssumme erhalten, unabhängig vom weiteren Berufsleben. Ein ganz wesentlicher Aspekt ist der, dass im Leistungsfall eine Versicherungssumme als Einmalzahlung fällig wird, die der Kunde behalten kann, egal was das Gesundheitszeugnis von Morgen sagen würde. Alleine deshalb ist dieses Produkt einzigartig. Weiter gehört zur umfassenden Beratung das Krankentagegeld, da ab der sechsten Woche ca. 20% (bei Kleinverdienern) bis zu 34% (bei Bestverdienern) des Nettoeinkommens fehlen würden. In dieser Zeit ist in den meisten Fällen noch lange keine BU - Leistung zu erwarten, so dass diese Zeit in jedem Fall irgendwie überbrückt werden müsste.

Die Absicherung der Einkommenseinbussen aufgrund des Arbeitskraftverlustes ist ein zwingendes und sehr elementares Themengebiet, das man nicht einfach mal so nebenbei mitmachen kann. Hier ist eine umfangreiche und allumfassende Beratung des Kunden nötig.

Gern erstellen wir einen für Sie passenden Versicherungsvergleich.

Übersenden Sie uns eine unverbindliche Angebotsanfrage an service@weidenberg-makler.de.



Mehr Infos zum Thema

Frage & Antwort

Wann ist man berufsunfähig?

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein.

Arm mit Gips

Grundfähigkeits-Versicherung

Die Grundfähigkeitsversicherung ist ein völlig neues Produkt…

Op im Krankenhaus

Dread Disease Versicherung

die Absicherung bei schweren Krankheiten und Erkrankungen